Plus Weltwirtschaft

Chinas Außenhandel verliert stärker an Fahrt als erwartet

Wegen der strikten Corona-Maßnahmen und schwacher Auslandsnachfrage sind die Ausfuhren erstmals seit über zwei Jahren zurückgegangen. Für die zweitgrößte Volkswirtschaft eine weitere Hiobsbotschaft.

07.11.2022 UPDATE: 07.11.2022 08:04 Uhr 1 Minute, 51 Sekunden
Containerhafen
Der automatisierte Containerhafen in der ostchinesischen Provinz Shandong.

Peking (dpa) - Erstmals seit über zwei Jahren sind Chinas Exporte im Oktober gesunken. Wie die Pekinger Zollbehörde berichtete, gingen die Ausfuhren der zweitgrößten Volkswirtschaft im Vergleich zum Oktober des Vorjahres in US-Dollar gerechnet um 0,3 Prozent zurück. 

Der Rückgang kam trotz bekannter Probleme eher unerwartet. Analysten hatten zwar mit einer Abkühlung gerechnet, waren

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?