Plus Vierwöchiges Moratorium

Ufo bietet Lufthansa Friedenspflicht an

Seit Monaten schwelt ein Konflikt zwischen der Lufthansa und der Flugbegleitergewerkschaft Ufo. Trotz eines Angebots der Gewerkschaft sind Streiks in der Ferienzeit nicht vom Tisch.

03.07.2019 UPDATE: 03.07.2019 14:53 Uhr 1 Minute, 13 Sekunden
Ufo
Flugbegleiter der Lufthansa-Töchter Eurowings und Germanwings Gewerkschaft UFO während einer Kundgebung. Foto Oliver Berg Foto: Oliver Berg

Frankfurt/Main (dpa) - Nach der Drohung mit Streiks in der Ferienzeit ist die Flugbegleitergewerkschaft Ufo jetzt einen Schritt auf die Lufthansa zugegangen.

Ufo bot dem Unternehmen am Mittwoch eine Friedenspflicht von vier Wochen an, in denen es keine Urabstimmung über Streiks geben solle. Das Unternehmen müsse lediglich zustimmen, die zuletzt von Lufthansa angezweifelte Rolle der

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?