Plus Um 164 Millionen Euro geprellt

Ehemaliger Investor wegen Anlagebetrugs zu Haft verurteilt

Er hatte stets einen 500-Euro-Schein dabei, um sich reich zu fühlen: Ein Mann, der erst Fitnesstrainer war und dann Immobilienmakler wurde, ist wegen Anlagebetrugs in großem Stil verurteilt worden.

18.08.2021 UPDATE: 18.08.2021 12:18 Uhr 57 Sekunden
Landgericht I und II in München
Das Gerichtsgebäude für das Amtsgericht das Landgericht I und II in München. Foto: Matthias Balk/dpa

München (dpa) - Das Landgericht München I hat einen ehemaligen Investor wegen Anlagebetrugs in dreistelliger Millionenhöhe zu einer Haftstrafe von neun Jahren und drei Monaten verurteilt. Das sagte ein Gerichtssprecher am Mittwoch.

Demnach prellte der ehedem in Börsen- und Finanzforen bekannte Finanzmakler in der ersten Hälfte des vergangenen Jahrzehnts insgesamt 6894 Anleger um 164

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?