Plus Trotz Abkommens

Folgenschwere Lkw-Proteste gehen in Spanien weiter

Immer mehr Ladenregale in Spanien bleiben leer, unter anderem werden Milch, Joghurt, Obst und Bier knapp. Doch die Lkw-Fahrer zeigen sich auch nach einem ersten Abkommen kämpferisch.

25.03.2022 UPDATE: 25.03.2022 21:18 Uhr 1 Minute, 33 Sekunden
LKW-Fahrer streiken in Spanien
Demonstranten nehmen an einer Demonstration für den Verkehrssektor vor dem Verkehrsministerium in Madrid teil.

Madrid (dpa) - Bei dem nach zwölf Tagen bereits folgenschweren Streik der Lkw-Fahrer in Spanien ist ein Ende trotz eines ersten Abkommens zwischen Regierung und Gewerkschaftsvertretern nicht in Sicht.

Die von der Regierung zugesagten Beihilfen in Höhe von insgesamt etwa einer Milliarde Euro seien nur "Krümel und Peanuts", klagte am Freitag Manuel Hernández, der Präsident der Plattform

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?