Plus Spielwarenhersteller

Ravensburger Spiele verkauft 28 Millionen Puzzles

Kontaktbeschränkungen und geschlossene Restaurants lassen die Lust am Puzzeln wieder hochleben. Der Spielwarenhersteller Ravensburger profitiert von dem Boom, gibt sich aber bescheiden und hofft, dass der Trend andauert.

27.01.2021 UPDATE: 27.01.2021 15:33 Uhr 1 Minute, 11 Sekunden
Ravensburger
Ravensburger-Vorstandschef Clemens Maier. Foto: Felix Kästle/dpa

Ravensburg (dpa) - Puzzeln hat sich als Corona-Krisenhobby etabliert und dem Spielwarenhersteller Ravensburger einen Wachstumsschub beschert. Der Umsatz des Konzerns stieg 2020 im Vergleich zum Vorjahr um 20 Prozent auf 632 Millionen Euro.

28 Millionen Puzzles verkaufte der Spielwarenhersteller mit dem blauen Dreieck weltweit - das sind rund 32 Prozent mehr als im Vorjahr, wie das

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?