Plus Schwieriges Terrain

Jagd auf den Greyhound: Flixbus greift auf dem US-Markt an

Den deutschen und europäischen Markt hat Flixbus im Schnelldurchgang aufgerollt, nun soll die Expansion nach Amerika das Start-up zum Global Player machen. Doch der US-Markt ist schwieriges Terrain.

16.05.2018 UPDATE: 16.05.2018 09:08 Uhr 2 Minuten, 32 Sekunden
Fernbusunternehmen Flixbus
Den deutschen und europäischen Markt hat Flixbus im Schnelldurchgang aufgerollt, nun soll die Expansion nach Amerika das Start-up zum Global Player machen. Foto: Andreas Arnold

Los Angeles (dpa) - Flixbus hat Europa im Sturm erobert, jetzt will das Münchener Start-up auf dem US-Markt durchstarten.

Firmenchef André Schwämmlein hat eine Mission: "Wir wollen Busfahren attraktiv für alle machen", sagt der deutsche Unternehmer in Hollywood bei der Pressekonferenz zum Auftakt der US-Expansion. In Amerika, dem Land der Autobesitzer, wo auf längeren Strecken meist

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?