Plus "Robustes Ergebnis"

Corona-Krise lässt Allianz-Gewinn einbrechen

Die Corona-Pandemie bedeutet für Versicherungskonzerne immense Kosten. Doch anders als bei vielen Industrieunternehmen halten sich bei der Allianz zumindest die Umsatzrückgänge in Grenzen.

05.08.2020 UPDATE: 05.08.2020 07:48 Uhr 1 Minute, 22 Sekunden
Allianz
Die Allianz geht weiter von «stabilen Geschäftsergebnissen» aus. Foto: Andreas Gebert/dpa

München (dpa) - Die Corona-Pandemie hat die Allianz bislang mehr als eine Milliarde Euro gekostet.

Im ersten Halbjahr ist der Gewinn des größten europäischen Versicherers im Jahresvergleich um knapp 29 Prozent auf 2,9 Milliarden Euro gesunken, wie Finanzvorstand Giulio Terzariol am Mittwoch in München berichtete. Ursache waren vor allem höhere Ausgaben in der Sparte Schaden- und

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?