Plus Personalie

Chef von Anti-Geldwäsche-Einheit FIU tritt zurück

Christof Schulte legt sein Amt nieder und nennt private Gründen für seinen Rückzug. Er wird künftig innerhalb der Generalzolldirektion eine neue Aufgabe übernehmen.

15.12.2022 UPDATE: 15.12.2022 11:15 Uhr 45 Sekunden
Christof Schulte
Nicht mehr Leiter der FIU: Christof Schulte.

Berlin (dpa) - Der Chef der Anti-Geldwäsche-Einheit FIU, Christof Schulte, tritt von seinem Posten zurück. Schulte habe "aus persönlichen Gründen" um Entbindung von seiner Funktion gebeten, heißt es in einem Schreiben des Bundesfinanzministeriums an den Finanzausschuss des Bundestags.

Diesem Wunsch komme das Ministerium nach. Das Schreiben lag der Deutschen Presse-Agentur vor. Bei der

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?