Plus Online-Handel boomt

Wein nach Homeoffice: Corona-Krise ändert Vertriebswege

Die Weinbranche leidet unter der Schließung von Gaststätten. Händler stellen aber eine steigende Nachfrage von Privathaushalten fest - und online werden weit mehr Weine verkauft als vor der Krise.

16.04.2020 UPDATE: 16.04.2020 06:03 Uhr 2 Minuten, 5 Sekunden
Weinbau
Das Direktkundengeschäft mit Wein legt während der Corona-Krise deutlich zu. Foto: Marijan Murat/dpa

Mainz (dpa) - Das Direktkundengeschäft mit Wein legt in diesen Wochen deutlich zu, Großhandel und Exporte zeigen in der Corona-Krise aber deutliche Bremsspuren. Der Weinhandel über die Gastronomie sei teilweise zusammengebrochen, sagte Ernst Büscher vom Deutschen Weininstitut in Bodenheim bei Mainz.

Auch der zunehmend wichtiger gewordene Weintourismus mit dem Direkteinkauf beim Winzer

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?