Mannheim

Rekordergebnis für CropEnergies

Der Ethanolhersteller profitiert von höheren Erlösen.

18.05.2022 UPDATE: 19.05.2022 06:00 Uhr 1 Minute, 1 Sekunde

Archivfoto: dpa

Mannheim. (kla) Der Mannheimer Bioethanolhersteller CropEnergies hat im zurückliegenden Geschäftsjahr erstmals einen Umsatz von mehr als einer Milliarde Euro gemacht. Das teilte die Südzucker-Tochter am Mittwoch in Mannheim mit. Doch nicht nur beim Umsatz verzeichnete das Unternehmen 2021/22 neue Rekorde, sondern auch das operative Ergebnis.

Als Hauptgrund für das Rekordergebnis nannte der Vorstandsvorsitzende Stephan Meeder die Ethanolerlöse, die in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahrs stark anzogen. Mit diesen Erlösen habe die Steigerung der Rohstoff- und Energiekosten mehr als ausgleichen werden können.

An der Prognose für das laufende Geschäftsjahr halten die Mannheimer fest: Meeder peilt für 2022/23 weiterhin eine erneute Umsatzerhöhung auf 1,35 bis 1,45 Milliarden Euro und ein Ergebnis zwischen 105 Millionen und 155 Millionen Euro an. Allerdings, fügte der Vorstandsvorsitzende an, sei eine Prognose vor dem Hintergrund des Krieges in der Ukraine nicht ganz einfach. Noch sei nicht abzusehen, wie lange er andauere und welche Konsequenzen er nach sich ziehen werde. So bestehe etwa Unsicherheit bei der Frage, ob und inwieweit die Gasversorgung aufrecht erhalten werden könne.

Mit Blick auf Pläne der Bundesregierung, die Nutzung von Biosprit aus Lebensmitteln zurückzudrängen (siehe Artikel rechts), erklärte Meeder bei der Bilanzpressekonferenz, Deutschland sei zwar ein wichtiger Absatzmarkt für CropEnergies, doch werde die Mehrheit des Umsatzes wird im europäischen Ausland gemacht. Allerdings würde seiner Einschätzung nach eine Reduzierung einen zusätzlichen Preisdruck ausüben.

Das Unternehmen, das zur Südzuckergruppe gehört, beschäftigt derzeit rund 470 Mitarbeiter, 52 davon in Mannheim. CropEnergies produziert an mehreren Standorten in Europa 1,3 Millionen Kubikmeter Ethanol im Jahr. Die Anwendung reicht von der Beimischung in fossilen Kraftstoff über Kosmetika bis hin zu Futtermitteln in der Landwirtschaft.

Auch interessant
Nahrungsmittel: Ist Biosprit Teil der Lösung oder ein Problem?
Mannheim: CropEnergies kritisiert Pläne für weniger Agrarprodukte im Tank
Cropenergies Mannheim: Wegen höherer Kosten sinkt der Gewinn des Bioethanol-Herstellers
Mannheim: CropEnergies bringt Klassiker auf Touren

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.