Plus Logistik

HHLA rechnet mit grünem Licht für chinesische Beteiligung

In Tollerort steht eines von drei Containerterminals der HHLA in Hamburg. Die Hafenlogistiker wünschen sich eine Beteiligung aus China. Es gibt aber einen Bericht, wonach der Wirtschaftsminister ein Veto einlegen wird.

19.08.2022 UPDATE: 19.08.2022 14:05 Uhr 54 Sekunden
Tollerort
Vier Containerbrücken stehen hochgeklappt an einem leeren Kai des Containerterminal Tollerort in Steinwerder.

Hamburg (dpa) - Der Hamburger Hafenlogistiker HHLA rechnet weiter mit grünem Licht für den Einstieg des chinesischen Terminalbetreibers Cosco beim HHLA-Terminal Tollerort (CTT). "Die HHLA steht im intensiven Austausch mit den zuständigen Behörden in Berlin", teilte HHLA-Sprecher Hans-Jörg Heims am Freitag auf Anfrage mit.

Die HHLA und die Cosco Shipping Ports Limited (CSPL) hatten sich

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?