Plus Lösung bis Jahresende nötig

Bieterfrist für Airline Niki gesetzt

Nach der gescheiterten Übernahme durch die Lufthansa soll schnell ein Käufer für die Airline Niki gefunden werden. Interessenten gibt es einige, sagt der Insolvenzverwalter. Er setzt eine Frist für Angebote. Auch unabhängig davon drängt die Zeit.

18.12.2017 UPDATE: 18.12.2017 16:18 Uhr 1 Minute, 35 Sekunden
Fluglinie Niki
Niki war eine Tochter der ebenfalls insolvent gegangenen Air Berlin. Foto: Georg Hochmuth

Berlin/Wien (dpa) - Im Bieterrennen um die insolvente österreichische Airline Niki müssen Interessenten bis Donnerstagmittag ein verbindliches Angebot abgeben. Diese Frist sei am Montag gesetzt worden, sagte der vorläufige Insolvenzverwalter Lucas Flöther der Deutschen Presse-Agentur.

Ein verbindliches und durchfinanziertes Angebot liege zwar noch nicht vor. Es gebe jedoch zahlreiche

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?