Plus Krieg in der Ukraine

Ukraine fordert von deutschen Konzernen Rückzug in Russland

Auch nach dem Angriff auf die Ukraine wollen drei große Konzerne aus Deutschland ihr Geschäft in Russland nicht völlig aufgeben. Doch aus der Ukraine kommen deutliche Forderungen.

01.04.2022 UPDATE: 01.04.2022 15:26 Uhr 1 Minute, 22 Sekunden
Alexander Rodnyansky
Alexander Rodnyansky, Berater des ukrainischen Präsidenten Selenskyj, in der Sendung «maischberger. die woche» zu Gast.

Düsseldorf (dpa) - Der Wirtschaftsberater des ukrainischen Präsidenten, Alexander Rodnyansky, hat drei deutsche Unternehmen aufgefordert, ihre Tätigkeit in Russland zu beenden.

"Es wäre wichtig, dass alle Konzerne ihr Geschäft mit Russland einstellen, also auch Metro, Bayer und Henkel", sagte Rodnyansky der "Rheinischen Post" (Freitag). "Auch sie helfen sonst mit ihrem Bleiben in

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?