Plus Insolventer Reiseveranstalter

Condor: Andere Veranstalter belegen Plätze der Thomas Cook

Nach der Pleite der Konzernmutter Thomas Cook blieb in den Condor-Flugzeugen zunächst jeder fünfte Platz unbesetzt. Das hat sich schnell geändert.

04.10.2019 UPDATE: 04.10.2019 18:09 Uhr 1 Minute, 26 Sekunden
Condor
Eine Maschine der Fluggesellschaft Condor startet am Düsseldorfer Flughafen. Foto: Marcel Kusch/dpa

Frankfurt/Main (dpa) - Der Ferienflieger Condor hat den Buchungsstopp seines insolventen Mutterkonzerns Thomas Cook nach eigenen Angaben gut verkraftet.

"Thomas Cook war zwar unser größter Einzelkunde, stand aber nur für weniger als 20 Prozent unserer Plätze", sagte Condor-Vertriebschef Paul Schwaiger der Deutschen Presse-Agentur. Es gebe sehr gute Anzeichen dafür, dass Condor die

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?