Plus In China beliebt

VW federt China-Schwäche mit SUVs ab

Chinas Auto-Boom wird insgesamt schwächer, Volkswagen kann mit seiner Hauptmarke noch dagegenhalten. Wesentlicher Grund: Auch die Chinesen fahren gern SUV. Bei den Nutzfahrzeugen ist das Bild eher gemischt.

10.01.2020 UPDATE: 10.01.2020 13:33 Uhr 56 Sekunden
Autotransport
VW profitiert von der Beliebtheit seiner SUVs auch in China. Foto: Raphael Knipping/dpa

Peking/Hannover (dpa) - Dank einer deutlich gestiegenen Nachfrage nach Stadtgeländewagen (SUVs) hat Volkswagen im vergangenen Jahr in China trotz der allgemeinen Marktschwäche im Land zugelegt. Insgesamt wurden von der Kernmarke VW inklusive der neuen Billigmarke Jetta 3,16 Millionen Fahrzeuge ausgeliefert - 1,7 Prozent mehr als im Vorjahr. Dies teilte der Dax-Konzern am Freitag in Peking

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?