Plus Immobilienmarkt

Britische Häuserpreise erneut stark gestiegen

Lockdowns und der Trend zu mehr Homeoffice haben bei vielen Briten den Wunsch nach einem Eigenheim befördert. Doch das wird immer teurer.

01.02.2022 UPDATE: 01.02.2022 12:33 Uhr 38 Sekunden
Immobilien in Großbritannien
Die Preise für Häuser sind im Januar erneut gestiegen. Foto: Andrew Matthews/PA Wire/dpa

London (dpa) - Die Hauspreise in Großbritannien sind zum Jahresbeginn so stark gestiegen wie zuletzt vor 17 Jahren in einem Januar. Im Vergleich zum Vorjahresmonat legten die Preise um 11,2 Prozent zu, wie die britische Bausparkasse Nationwide Building Society am Dienstag mitteilte.

Es war demnach das größte Plus in einem Januar seit 2005. Der durchschnittliche Kaufpreis für eine

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?