Plus Energiekrise

Volle Gasspeicher: Branchenverband warnt vor Sorglosigkeit

Die Gasspeicher sind gefüllt, der Winter kann kommen? Nein, heißt es von den Speicherbetreiber und die Bundesnetzagentur. Kräftiges Sparen sei weiter angesagt. 2023 könnte sich alles noch verschärfen.

03.11.2022 UPDATE: 03.11.2022 16:03 Uhr 1 Minute, 49 Sekunden
IEA-Exekutivdirektor Fatih Birol
IEA-Exekutivdirektor Fatih Birol warnt vor möglichen Gasengpässen im kommenden Jahr.

Berlin/Paris (dpa) - Vor dem Hintergrund fast voller Speicher hat der Verband der deutschen Gasspeicherbetreiber davor gewarnt, die Krise auf die leichte Schulter zu nehmen. "Nach der Vorsorgephase treten wir jetzt in die Winterphase ein. Die Herausforderungen, die der Winter bereithält, sind größer als die der Vorsorgephase", sagte der Geschäftsführer der Initiative Energien Speichern (Ines),

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?