Plus Energiekrise

Bundesnetzagentur: Gasmangellage-Vorhersage nicht möglich

Ob Deutschland im Winter genug Gas haben wird, weiß niemand. Die Bundesnetzagentur müsste dann entscheiden, wer noch Gas bekommt und wer nicht. Kommt es zum Mangel, rechnet die Behörden Müller mit Wellenbewegungen.

15.09.2022 UPDATE: 15.09.2022 10:02 Uhr 1 Minute, 14 Sekunden
Habeck und Müller
Wirtschaftsminister Robert Habeck diskutiert mit dem Chef der Bundesnetzagentur, Klaus Müller. Sollte eine Gasmangellage auftreten, rechnet Müller mit Wellenbewegungen.

Düsseldorf/Bonn (dpa) - Ob es im Winter einen Gas-Notstand geben wird, ist nach Einschätzung der Bundesnetzagentur weiter offen. "Wir dürften erst über einen Gasmangel Bescheid wissen, wenn er nicht mehr aufzuhalten ist", sagte Behördenchef Klaus Müller dem "Handelsblatt".

"Das Wetter, damit das private Heizverhalten und die Situation in den Nachbarländern sind die ausschlaggebenden

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?