Plus Banken

DWS-Aufsichtsratschef warnt vor Vorverurteilungen

Statt eines Rückblicks auf gute Zahlen werden bei der DWS-Hauptversammlung die jüngste Razzia und die Auswechslung des Vorstandschefs im Fokus stehen. Vom Mutterkonzern Deutsche Bank kommt eine Mahnung.

07.06.2022 UPDATE: 07.06.2022 15:51 Uhr 1 Minute, 31 Sekunden
Vermögensverwalter DWS
Bei der DWS Group gab es Durchsuchungen.

Frankfurt/Main (dpa) - Nach der Durchsuchung bei der Deutsche-Bank-Fondstochter DWS im Zusammenhang mit "Greenwashing"-Vorwürfen hat Aufsichtsratschef Karl von Rohr vor Vorverurteilungen gewarnt.

"Wir werden klare Konsequenzen ziehen, wenn sich hier oder an anderer Stelle Fehlverhalten herausstellen sollte", wird der Deutsche-Bank-Vize laut vorab veröffentlichtem Redetext den Aktionären

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?