Plus Aber Spardruck bleibt hoch

Entspannung im VW-Führungsstreit

Wolfsburg (dpa) - Nach ihrem heftigen Streit, der beinahe in der Entlassung des Konzernchefs gegipfelt haben soll, sind der VW-Vorstandsvorsitzende Herbert Diess und Betriebsratschef Bernd Osterloh wieder aufeinander zugegangen.

15.07.2020 UPDATE: 15.07.2020 07:33 Uhr 1 Minute, 6 Sekunden
VW
Ein VW Logo ist auf einem Fahrzeug von der Volkswagen AG in Wolfsburg zu sehen. Bei dem Autobauer aus Wolfsburg ist es nach einem Führungsstreit wieder ruhiger geworden. Foto: Peter Steffen/dpa

Wolfsburg (dpa) - Nach ihrem heftigen Streit, der beinahe in der Entlassung des Konzernchefs gegipfelt haben soll, sind der VW-Vorstandsvorsitzende Herbert Diess und Betriebsratschef Bernd Osterloh wieder aufeinander zugegangen.

Gleichzeitig muss nun aber Diess' Nachfolger in der Führung der Volkswagen-Kernmarke, Ralf Brandstätter, die Belegschaft auf weitere Einsparungen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?