Plus Telekommunikation

Erstmals Bußgeldverfahren gegen Handynetzbetreiber eröffnet

Sind Deutschlands Handynetze gut genug? Nein, sagt die Bundesnetzagentur und wirft den Betreibern Defizite vor. Die Behörde droht den Firmen Bußgelder an. Verbraucherschützer und Politiker klatschen Beifall.

20.11.2023 UPDATE: 20.11.2023 05:24 Uhr 3 Minuten, 2 Sekunden
Mobilfunk-Antennen in einem früheren Funkloch
Zwei Funkmasten stehen am Waldrand im Westerwald.

Bonn (dpa) - Wegen Schwächen im Mobilfunk geht die Bundesnetzagentur erstmals mit Bußgeldverfahren gegen Deutschlands Handynetzbetreiber Deutsche Telekom, Telefónica (O2) und Vodafone vor.

Man habe dies "wegen schuldhafter nicht rechtzeitiger vollständiger Erfüllung der Versorgungsauflagen" getan, heißt es in einem Schreiben der Behörde, das der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Das

Weiterlesen mit Plus
  • Alle Artikel lesen mit RNZ+
  • Exklusives Trauerportal mit RNZ+
  • Weniger Werbung mit RNZ+