Plus Ölförderallianz

Opec+ hält an geplanten Produktionszielen fest

Die Produktion ist knapp bemessen und wird es vorerst wohl auch bleiben. Das ist einer der Gründe für die gestiegenen Ölpreise.

02.02.2022 UPDATE: 02.02.2022 13:13 Uhr 1 Minute
Opec+
Die Ölpreise sind zur Wochenmitte gefallen. Foto: Eric Gay/AP/dpa

Wien (dpa) - Trotz hoher Ölpreise dreht der Produktionsverbund Opec+ den Ölhahn nicht weiter auf als geplant.

Die von Saudi-Arabien und Russland angeführte Allianz beschloss am Mittwoch, die Ausweitung der Tages-Fördermenge um 400.000 Barrel (1 Barrel = 159 Liter) so wie in den vergangenen Monaten auch im März fortzusetzen.

Allerdings setzten die 20 beteiligten Länder zuletzt die

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?