Plus

Türkei-Wahlen: Oppositionspolitiker in Osttürkei getötet

Istanbul (dpa) - Während der Parlaments- und Präsidentenwahlen in der Türkei sind bei Auseinandersetzungen ein Oppositionspolitiker und eine weitere Person getötet worden. Die Nachrichtenagentur DHA berichtete, es habe sich um eine Fehde zwischen zwei Familien gehandelt, die vor einem Wahllokal im osttürkischen Erzurum ausgetragen worden sei. Bei einem Schusswechsel seien der Bezirksvorsitzende der nationalkonservativen Iyi-Partei, Mehmet Siddik Durmaz, und eine weitere Person getötet worden. Drei Menschen seien verletzt worden.

24.06.2018 UPDATE: 24.06.2018 17:53 Uhr 16 Sekunden

Istanbul (dpa) - Während der Parlaments- und Präsidentenwahlen in der Türkei sind bei Auseinandersetzungen ein Oppositionspolitiker und eine weitere Person getötet worden. Die Nachrichtenagentur DHA berichtete, es habe sich um eine Fehde zwischen zwei Familien gehandelt, die vor einem Wahllokal im osttürkischen Erzurum ausgetragen worden sei. Bei einem Schusswechsel seien der

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen