Plus Justiz

Russland verschärft Gesetz über "ausländische Agenten"

Der Kreml weitet den Kreis derjenigen, die vom umstrittenen Gesetz über die "ausländische Agenten" betroffen sind, aus. Bereits jetzt schränkt das Gesetz beispielsweise Medienhäuser ein.

29.06.2022 UPDATE: 29.06.2022 19:05 Uhr 1 Minute, 1 Sekunde
Duma
Die Duma in Moskau votierte für die Verschärfung des Gesetzes über «ausländische Agenten» (Archivbild).

Moskau (dpa) - Russland verschärft sein ohnehin schon vielfach kritisiertes Gesetz über "ausländische Agenten" deutlich. Zum "ausländischen Agenten" können künftig alle Organisationen oder Einzelpersonen erklärt werden, die aus dem Ausland unterstützt werden oder unter irgendeiner Form von "ausländischem Einfluss" stehen.

Für das entsprechende Gesetz, das Anfang Dezember in Kraft treten

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen