Plus Studenteninitiative

Ein Anruf genügt, dann schwärmen die "QuaranTeens" in Heidelberg aus

Die neue Studenteninitiative "QuaranTeen" erledigt Besorgungen für Heidelberger, die zur Risikogruppe gehören.

08.04.2020 UPDATE: 09.04.2020 06:00 Uhr 3 Minuten, 37 Sekunden
Wegen der Kontaktsperre gründeten die Medizinstudenten Ella von Arnim, Michael Allers und Sophie Tiefenbacher spontan eine Wohngemeinschaft. Diese dient jetzt als „Zentrale“ der Studenteninitiative „QuaranTeen“, um ihren Mitmenschen in der Corona-Krise mit Rat und vor allem Tat zur Seite stehen zu können. Foto: Noemi Girgla

Von Noemi Girgla

Heidelberg. Der Frühling zeigt sich von seiner prächtigsten Seite, als Michael Allers durch die Heidelberger Weststadt läuft. In seinem Rucksack trägt er Lebensmittel, in den Händen je einen Beutel Katzenstreu. Klingt eigentlich ganz normal. Doch was heißt seit einigen Wochen noch "normal". Auf dem Wilhelmsplatz spielen keine Kinder, die Landhausschule und Cafés sind

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.