Plus Mainz

Schau über "Kaiser und die Säulen ihrer Macht"

Eine große kulturgeschichtliche Ausstellung in Mainz zeigt, wie die Kaiser des Mittelalters ihre Macht sicherten - Das Prunkstück der Schau kommt aus Heidelberg

08.09.2020 UPDATE: 09.09.2020 06:00 Uhr 2 Minuten, 11 Sekunden
Der „Codex Manesse“ aus der Heidelberger Universitätsbibliothek wurde unter Polizeischutz nach Mainz transportiert. Der Versicherungswert soll bei mehr als 80 Millionen Euro liegen. Entstanden ist die prächtig illustrierte Pergamenthandschrift mit mittelalterlicher Lyrik vermutlich um das Jahr 1300 in Zürich. Das Original wird nur für sechs Wochen in Mainz gezeigt. Foto: Ronald Wittek

Von Volker Oesterreich

Mainz. "Geschichte lebendig machen", das hat sich die Generaldirektion Kulturelles Erbe des Landes Rheinland-Pfalz mit ihrer großen kulturgeschichtlichen Ausstellung "Die Kaiser und die Säulen ihrer Macht – Von Karl dem Großen bis Friedrich Barbarossa" im Landesmuseum Mainz vorgenommen.

Auf rund 1200 Quadratmetern werden 300 erstklassige

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.