KLARO!

Klaro! - das sind die RNZ-Nachrichten für Kinder.

Bommel für die Mütze selber machen

Im Winter tragen viele eine warme Mütze. Seit einiger Zeit sind Bommelmützen angesagt.

19.01.2022 UPDATE: 19.01.2022 15:23 Uhr 39 Sekunden
Bommelmütze
Bommelmützen sind im Winter angesagt. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Im Winter tragen viele eine warme Mütze. Seit einiger Zeit sind Bommelmützen angesagt.

Falls deiner Wollmütze so ein Puschel oben fehlt, mache ihn doch selber. Du brauchst: passende Wolle, zwei Schablonen aus Pappe und eine Schere.

So geht es: Schneide zwei gleich große und kreisrunde Schablonen aus der Pappe aus. Lass ein größeres Loch in der Mitte.

Du kannst zum Beispiel um ein größeres Glas herum malen. Für das Loch eignet sich ein Geldstück als Vorlage.

Dann wickelst du die Wolle um den Rand und durch das Loch in der Mitte. So lange, bis es nicht mehr zu sehen ist.

Mit dicker Wolle wird der Bommel flauschiger, und du musst nicht so viel wickeln.

Leg dir jetzt einen längeren Wollfaden zurecht. Schneide die gewickelten Fäden am äußeren Pappenrand durch.

Führe nun den Wollfaden zwischen den beiden Schablonen um den Bommel herum. Knote den Faden in der Mitte fest.

Jetzt kannst du die Schablonen herunterziehen. Der Bommel ist fertig, du kannst ihn auf deine Mütze nähen.

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.