KLARO!

Klaro! - das sind die RNZ-Nachrichten für Kinder.

Außenministerin reist nach Kiew

Vor drei Monaten war die deutsche Außenministerin Annalena Baerbock schon einmal in der Ukraine zu Besuch. Sie sprach in der Hauptstadt Kiew mit ihrem Kollegen über die Probleme mit dem Nachbarland Russland.

06.05.2022 UPDATE: 06.05.2022 14:37 Uhr 25 Sekunden
Baerbock
Außenministerin Annalena Baerbock reist nach ihrem Besuch im Februar noch einmal in die Ukraine.

Das war aber, bevor der Russland den Krieg anfing. Seitdem sind mehrere Politikerinnen und Politiker aus aller Welt nach Kiew gereist und versprachen Unterstützung.

Aus Deutschland kam aber lange kein hoher Besuch. Denn es gab Meinungsverschiedenheiten. So hatte der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj den Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier ausgeladen, als dieser nach Kiew kommen wollte. Bundespräsident ist das höchste Amt in Deutschland. Deshalb war wiederum Kanzler Olaf Scholz verärgert. Doch nun haben Wolodymyr Selenskyj und Frank-Walter Steinmeier miteinander telefoniert und die Verstimmungen beigelegt.

Am Donnerstagabend sagte Bundeskanzler Olaf Scholz deshalb: Annalena Baerbock werde bald nach Kiew reisen. Auch der Bundespräsident und der Kanzler sind nun eingeladen.

© dpa-infocom, dpa:220506-99-185047/2

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.