Plus

Zünder der Weltkriegsbombe in Thessaloniki entfernt

Thessaloniki (dpa) - Experten des griechischen Heeres haben in Thessaloniki den Zünder einer Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entfernt. Damit ist die wichtigste Phase der Entschärfung beendet. Dies teilte der Regionalgouverneur Apostolos Tzitzikostas mit. Die Gefahr sei jedoch noch nicht endgültig vorbei. Die Bombe muss nämlich noch durch dicht bewohnte Regionen in eine 60 Kilometer entfernte Anlage des Heeres zur endgültigen Neutralisierung getragen werden, hieß es. Wegen der Bombe musste nach Schätzungen der Behörden haben bis zu 70 000 Menschen ihre Häuser verlassen.

12.02.2017 UPDATE: 12.02.2017 12:21 Uhr 19 Sekunden

Thessaloniki (dpa) - Experten des griechischen Heeres haben in Thessaloniki den Zünder einer Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entfernt. Damit ist die wichtigste Phase der Entschärfung beendet. Dies teilte der Regionalgouverneur Apostolos Tzitzikostas mit. Die Gefahr sei jedoch noch nicht endgültig vorbei. Die Bombe muss nämlich noch durch dicht bewohnte Regionen in eine 60 Kilometer entfernte

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?