Plus

US-Springpferd von Kriminellen geschlachtet

Washington (dpa) - Ein auf internationalen Turnieren erfolgreiches Pferd von US-Springreiterin Debbie Stephens ist von Dieben gestohlen und geschlachtet worden. Die Kriminellen hätten den zwölfjährigen Wallach Phedras de Blondel aus dem Stall in Florida entführt, auf einem Feld getötet und nur Kopf und Gerippe zurückgelassen, berichten US-Medien. Die "Washington Post" schätzte den Wert des Pferdes, das Stephens erst im August aus Frankreich in die USA geholt hatte, auf rund 200 000 Dollar. In den USA gibt es den Berichten zufolge einen blühenden Schwarzmarkt für Pferdefleisch.

27.10.2015 UPDATE: 27.10.2015 20:56 Uhr 20 Sekunden

Washington (dpa) - Ein auf internationalen Turnieren erfolgreiches Pferd von US-Springreiterin Debbie Stephens ist von Dieben gestohlen und geschlachtet worden. Die Kriminellen hätten den zwölfjährigen Wallach Phedras de Blondel aus dem Stall in Florida entführt, auf einem Feld getötet und nur Kopf und Gerippe zurückgelassen, berichten
US-Medien. Die "Washington Post" schätzte den Wert

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?