Plus

US-Antidrogenbehörde sucht nach flüchtigem Drogenboss "El Chapo"

Washington (dpa) - Die US-Antidrogenbehörde hat den entflohenen mexikanischen Drogenboss Joaquín "El Chapo" Guzmán erneut zur Fahndung ausgeschrieben. Der Chef des Sinaloa-Kartells sei gefährlich und möglicherweise bewaffnet, heißt es in dem veröffentlichten DEA-Steckbrief. In den USA liegen aus mehreren Gerichtsbezirken Haftbefehle wegen Drogenhandels gegen Guzmán vor. "El Chapo" war am Samstag durch einen 1,5 Kilometer langen Tunnel aus einem Hochsicherheitsgefängnis im Zentrum Mexikos geflohen.

17.07.2015 UPDATE: 17.07.2015 02:31 Uhr 15 Sekunden

Washington (dpa) - Die US-Antidrogenbehörde hat den entflohenen mexikanischen Drogenboss Joaquín "El Chapo" Guzmán erneut zur Fahndung ausgeschrieben. Der Chef des Sinaloa-Kartells sei gefährlich und möglicherweise bewaffnet, heißt es in dem veröffentlichten DEA-Steckbrief. In den USA liegen aus mehreren Gerichtsbezirken Haftbefehle wegen Drogenhandels gegen Guzmán vor. "El Chapo" war am

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?