Plus

UN: Terroristen missbrauchen Zivilisten als Schutzschilde

Genf (dpa) - Um die Offensive irakischer Sicherheitskräfte auf Mossul aufzuhalten, versucht die Terrormiliz Islamischer Staat laut UN, Tausende Zivilisten als menschliche Schutzschilde zu missbrauchen. Allerdings sei es der Luftwaffe der Koalitionsstreitkräfte bislang gelungen, den IS am Transport von 25 000 Menschen in die Nähe von Mossul zu hindern. Das sagte eine Sprecherin des UN-Hochkommissariats für Menschenrechte. Ein unbestimmte Zahl von Zivilisten sei aber bereits aus einem südlichen Vorort mit Lastwagen und Kleinbussen näher an die Stadtgrenze von Mossul gebracht worden.

01.11.2016 UPDATE: 01.11.2016 15:21 Uhr 18 Sekunden

Genf (dpa) - Um die Offensive irakischer Sicherheitskräfte auf Mossul aufzuhalten, versucht die Terrormiliz Islamischer Staat laut UN, Tausende Zivilisten als menschliche Schutzschilde zu missbrauchen. Allerdings sei es der Luftwaffe der Koalitionsstreitkräfte bislang gelungen, den IS am Transport von 25 000 Menschen in die Nähe von Mossul zu hindern. Das sagte eine Sprecherin des

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?