Plus

Todesopfer von Stockholm identifiziert - Terrorverdacht gegen Usbeken

Stockholm (dpa) - Der nach dem Lkw-Anschlag in Stockholm festgenommene Mann hat den schwedischen Behörden zufolge Sympathien für "extreme Organisationen" gezeigt, darunter die Terrormiliz IS. Das sagte ein Polizeisprecher. Die Ermittler vermuten, dass der Usbeke am Freitag einen Lkw in einer Einkaufsstraße in eine Menschenmenge gesteuert hatte. Die Beweislage habe sich verstärkt. Bei dem mutmaßlichen Terroranschlag waren vier Menschen getötet worden, 15 wurden verletzt. Zwei der Toten stammten den Behörden zufolge aus Schweden, die anderen aus Großbritannien und Belgien.

09.04.2017 UPDATE: 09.04.2017 13:56 Uhr 18 Sekunden

Stockholm (dpa) - Der nach dem Lkw-Anschlag in Stockholm festgenommene Mann hat den schwedischen Behörden zufolge Sympathien für "extreme Organisationen" gezeigt, darunter die Terrormiliz IS. Das sagte ein Polizeisprecher. Die Ermittler vermuten, dass der Usbeke am Freitag einen Lkw in einer Einkaufsstraße in eine Menschenmenge gesteuert hatte. Die Beweislage habe sich verstärkt. Bei dem

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?