Plus

Steinmeier und Gabriel verurteilen Gewalt bei G20

Berlin (dpa) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Außenminister Sigmar Gabriel haben die Krawalle beim G20-Gipfel in Hamburg verurteilt. "Brutale Gewalt hat auf unseren Straßen nichts verloren. Sie hat keine Rechtfertigung und kann nicht mit Verständnis rechnen", sagte Steinmeier der "Bild"-Zeitung. Respekt äußerte er gegenüber friedlichen Demonstranten und gegenüber der Polizei. Gabriel sagte der "Passauer Neuen Presse": "Ich kann die Kritik an den G-20-Treffen gut verstehen." Aber es müsse möglich sein, dass sich Staats- und Regierungschefs treffen, um miteinander zu reden.

07.07.2017 UPDATE: 07.07.2017 16:02 Uhr 20 Sekunden

Berlin (dpa) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Außenminister Sigmar Gabriel haben die Krawalle beim G20-Gipfel in Hamburg verurteilt. "Brutale Gewalt hat auf unseren Straßen nichts verloren. Sie hat keine Rechtfertigung und kann nicht mit Verständnis rechnen", sagte Steinmeier der "Bild"-Zeitung. Respekt äußerte er gegenüber friedlichen Demonstranten und gegenüber der Polizei.

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?