Plus

Rockstar Scott Weiland starb an Drogencocktail

Bloomington (dpa) - Der vor zwei Wochen tot in seinem Tourbus gefundene Rockstar Scott Weiland ist an einer Überdosis Rauschgift gestorben. In seinem Blut sei ein ganzer Drogencocktail gefunden worden, bestätigte eine Sprecherin der Untersuchungsbehörde im Bundesstaat Minnesota nach der Obduktion des 48-Jährigen der dpa. Dabei seien Kokain, Ethanol und die synthetische Droge MDA Zudem litt Weiland unter einer Herzerkrankung und habe offenbar auch früher Asthma gehabt. Der Tod wurde als Unfall eingestuft.

19.12.2015 UPDATE: 19.12.2015 01:36 Uhr 16 Sekunden

Bloomington (dpa) - Der vor zwei Wochen tot in seinem Tourbus gefundene Rockstar Scott Weiland ist an einer Überdosis Rauschgift gestorben. In seinem Blut sei ein ganzer Drogencocktail gefunden worden, bestätigte eine Sprecherin der Untersuchungsbehörde im Bundesstaat Minnesota nach der Obduktion des 48-Jährigen der dpa. Dabei seien Kokain, Ethanol und die synthetische Droge MDA Zudem litt

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?