Plus

Polnische Ministerpräsidentin nach Autounfall weiter in Klinik

Warschau (dpa) - Die verunglückte polnische Regierungschefin Beata Szydlo ist heute weiter in einem Militärkrankenhaus in Warschau. Ihr Zustand sei "stabil" und "unter Kontrolle", sagte ihr Sprecher Rafael Bochenek der Agentur PAP zufolge. Der 53-Jährigen sei "nichts Ernsthaftes" zugestoßen, so dass sie ihr Amt vom Krankenbett aus ausüben könne. Ihr Dienstwagen war am Abend nahe Krakau gegen einen Baum gefahren. Der Fahrer hatte versucht, einem Kleinwagen auszuweichen. Der Kleinwagenfahrer soll den Unfall verursacht haben.

11.02.2017 UPDATE: 11.02.2017 11:11 Uhr 17 Sekunden

Warschau (dpa) - Die verunglückte polnische Regierungschefin Beata Szydlo ist heute weiter in einem Militärkrankenhaus in Warschau. Ihr Zustand sei "stabil" und "unter Kontrolle", sagte ihr Sprecher Rafael Bochenek der Agentur PAP zufolge. Der 53-Jährigen sei "nichts Ernsthaftes" zugestoßen, so dass sie ihr Amt vom Krankenbett aus ausüben könne. Ihr Dienstwagen war am Abend nahe Krakau gegen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?