Plus

Obama warnt vor nuklearem Terrorismus

Washington (dpa) - US-Präsident Barack Obama hat zum Abschluss des Nukleargipfels vor den Gefahren eines atomaren Terrorismus gewarnt. Es gebe keinen Zweifel: Wenn diese Verrückten dieses Material in die Hände kriegten, würden sie so viele Menschen töten wie möglich, sagte Obama. Er verwies etwa auf das Interesse der Terrormiliz Islamischer Staat an radioaktivem Material. Es sei aber in vielen Ländern gelungen, hoch angereichertes Uran zu reduzieren. Dieses Material stehe Terroristen nun schon einmal nicht mehr zur Verfügung.

02.04.2016 UPDATE: 02.04.2016 02:31 Uhr 18 Sekunden

Washington (dpa) - US-Präsident Barack Obama hat zum Abschluss des Nukleargipfels vor den Gefahren eines atomaren Terrorismus gewarnt. Es gebe keinen Zweifel: Wenn diese Verrückten dieses Material in die Hände kriegten, würden sie so viele Menschen töten wie möglich, sagte Obama. Er verwies etwa auf das Interesse der Terrormiliz Islamischer Staat an radioaktivem Material. Es sei aber in vielen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?