Plus

Nach Busunglück wird Asphalt auf A9 erneuert

Münchberg (dpa) - Nach dem ersten Schock geht es nun an die Aufarbeitung des verheerenden Busunglücks mit 18 Toten auf der Autobahn 9 in Oberfranken. Eine Andacht für die Opfer und ein Gottesdienst für die Helfer sind ebenso geplant wie Reparaturarbeiten an der Autobahn selbst. Dort soll der beschädigte Asphalt erneuert werden. Die Autobahndirektion Nordbayern plant die Arbeiten bei Münchberg von Montag an - also genau eine Woche nach dem Brand des Reisebusses aus Sachsen.

07.07.2017 UPDATE: 07.07.2017 14:06 Uhr 17 Sekunden

Münchberg (dpa) - Nach dem ersten Schock geht es nun an die Aufarbeitung des verheerenden Busunglücks mit 18 Toten auf der Autobahn 9 in Oberfranken. Eine Andacht für die Opfer und ein Gottesdienst für die Helfer sind ebenso geplant wie Reparaturarbeiten an der Autobahn selbst. Dort soll der beschädigte Asphalt erneuert werden. Die Autobahndirektion Nordbayern plant die Arbeiten bei Münchberg

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?