Plus

Mexikanischer Drogenboss "El Chapo" an USA ausgeliefert

Ciudad Juárez (dpa) - Der mexikanische Drogenboss Joaquín "El Chapo" Guzmán ist an die USA ausgeliefert worden. Das teilte die mexikanische Regierung mit. Dem früheren Chef des Sinaloa-Kartells werden in den Vereinigten Staaten Mord, Drogenhandel, organisierte Kriminalität und Geldwäsche vorgeworfen. Von Guzmán eingelegte Rechtsmittel gegen seine Auslieferung waren abgelehnt worden. "El Chapo" galt einst als mächtigster Drogenboss der Welt und war zweimal aus mexikanischen Hochsicherheitsgefängnissen geflohen.

20.01.2017 UPDATE: 20.01.2017 00:21 Uhr 16 Sekunden

Ciudad Juárez (dpa) - Der mexikanische Drogenboss Joaquín "El Chapo" Guzmán ist an die USA ausgeliefert worden. Das teilte die mexikanische Regierung mit. Dem früheren Chef des Sinaloa-Kartells werden in den Vereinigten Staaten Mord, Drogenhandel, organisierte Kriminalität und Geldwäsche vorgeworfen. Von Guzmán eingelegte Rechtsmittel gegen seine Auslieferung waren abgelehnt worden. "El Chapo"

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?