Plus

Merkel will Abschiebungen nach Tunesien beschleunigen

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel dringt darauf, dass abgelehnte Asylbewerber schneller nach Tunesien abgeschoben werden. Beim Besuch von Ministerpräsident Youssef Chahed an diesem Dienstag in Berlin wolle sie unter anderem darüber sprechen, dass in dieser Frage "schneller gearbeitet wird, insbesondere wenn es um Gefährder geht", sagte Merkel in ihrer Videobotschaft. Sie bezog sich auch auf den Fall des Attentäters von Berlin, Anis Amri. Eine Abschiebung des terrorverdächtigen Tunesiers war an fehlenden Papieren gescheitert.

11.02.2017 UPDATE: 11.02.2017 12:11 Uhr 17 Sekunden

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel dringt darauf, dass abgelehnte Asylbewerber schneller nach Tunesien abgeschoben werden. Beim Besuch von Ministerpräsident Youssef Chahed an diesem Dienstag in Berlin wolle sie unter anderem darüber sprechen, dass in dieser Frage "schneller gearbeitet wird, insbesondere wenn es um Gefährder geht", sagte Merkel in ihrer Videobotschaft. Sie bezog sich auch

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?