Plus

Kundgebung "Welcome to Hell" gestartet

Hamburg (dpa) - Begleitet von einem Großaufgebot der Polizei haben Tausende teilweise als gewaltbereit eingestufte Anti-G20-Demonstranten am Abend in Hamburg ihre Kundgebung "Welcome to Hell" gestartet. Bei dem Demonstrationszug gegen den G20-Gipfel wurden auch Wasserwerfer aufgefahren, sie blockierten den Demonstrationszug. Der kam daraufhin zunächst zum Stillstand. Die Polizei bezifferte die Zahl der Vermummten auf 1000. Nach Angaben der Polizei stieg die Gesamtzahl der Demonstranten am Abend auf 12 000. Es habe vereinzelt Flaschenwürfe gegeben.

06.07.2017 UPDATE: 06.07.2017 19:56 Uhr 16 Sekunden

Hamburg (dpa) - Begleitet von einem Großaufgebot der Polizei haben Tausende teilweise als gewaltbereit eingestufte Anti-G20-Demonstranten am Abend in Hamburg ihre Kundgebung "Welcome to Hell" gestartet. Bei dem Demonstrationszug gegen den G20-Gipfel wurden auch Wasserwerfer aufgefahren, sie blockierten den Demonstrationszug. Der kam daraufhin zunächst zum Stillstand. Die Polizei bezifferte die

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?