Plus

Krawalle in Brüsseler Problem-Gemeinde Molenbeek

Brüssel (dpa) - In der Brüsseler Problem-Gemeinde Molenbeek ist es zu Krawallen gekommen. Etwa 400 Menschen versammelten sich in der Nähe des Bezirksrathauses, als sich eine Gruppe von etwa 100 Menschen in Richtung Innenstadt aufmachte, wurde sie von der Polizei abgedrängt. Es flogen Steine und Müllbehälter, berichtet der Radiosender RTBF. Die Terroranschläge vom 22. März führen zu erheblichen Spannungen in der belgischen Hauptstadt. Rechtsextreme hatten zunächst zu einer Demonstration in Molenbeek aufgerufen, wo viele Einwanderer leben. Am Börsenplatz in der Innenstadt hatten sich linke Gruppen versammelt.

02.04.2016 UPDATE: 02.04.2016 20:01 Uhr 20 Sekunden

Brüssel (dpa) - In der Brüsseler Problem-Gemeinde Molenbeek ist es zu Krawallen gekommen. Etwa 400 Menschen versammelten sich in der Nähe des Bezirksrathauses, als sich eine Gruppe von etwa 100 Menschen in Richtung Innenstadt aufmachte, wurde sie von der Polizei abgedrängt. Es flogen Steine und Müllbehälter, berichtet der Radiosender RTBF. Die Terroranschläge vom 22. März führen zu erheblichen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?