Plus

Italiens Regierung unter Gentiloni steht - Vertrauensfrage im Senat

Rom (dpa) - Italien hat eine neue Regierung. Dem designierten Ministerpräsidenten Italiens, Paolo Gentiloni, fehlt nur noch die Bestätigung des Parlaments. Am Vormittag sollte der Senat für das Vertrauensvotum zusammen kommen, bevor morgen die Abgeordnetenkammer abstimmt. Abends übergab der bisherige Ministerpräsident Matteo Renzi den Amtssitz offiziell seinem Nachfolger Gentiloni. Zu den dringendsten Problemen, die die Regierung mit aller Kraft anpacken werde, zählt laut Gentiloni die Arbeitslosigkeit im Süden des Landes.

13.12.2016 UPDATE: 13.12.2016 07:16 Uhr 16 Sekunden

Rom (dpa) - Italien hat eine neue Regierung. Dem designierten Ministerpräsidenten Italiens, Paolo Gentiloni, fehlt nur noch die Bestätigung des Parlaments. Am Vormittag sollte der Senat für das Vertrauensvotum zusammen kommen, bevor morgen die Abgeordnetenkammer abstimmt. Abends übergab der bisherige Ministerpräsident Matteo Renzi den Amtssitz offiziell seinem Nachfolger Gentiloni. Zu den

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?