Plus

Hollande: Noch 50 Menschen nach Anschlag in Lebensgefahr

Nizza (dpa) - Nach dem Anschlag von Nizza schweben nach Angaben von Frankreichs Präsident François Hollande noch rund 50 Menschen in Lebensgefahr. Sie seien "zwischen Leben und Tod", sagte Hollande nach einem Besuch in einem Krankenhaus in Nizza. Ein Lastwagen war gestern am späten Abend in eine Menschenmenge an der Strandpromenade von Nizza gerast, 84 Menschen wurden getötet, die Polizei erschoss den Fahrer. Hollande sagte, unter den Opfern seien auch viele Ausländer und viele Kinder.

15.07.2016 UPDATE: 15.07.2016 15:56 Uhr 17 Sekunden

Nizza (dpa) - Nach dem Anschlag von Nizza schweben nach Angaben von Frankreichs Präsident François Hollande noch rund 50 Menschen in Lebensgefahr. Sie seien "zwischen Leben und Tod", sagte Hollande nach einem Besuch in einem Krankenhaus in Nizza. Ein Lastwagen war gestern am späten Abend in eine Menschenmenge an der Strandpromenade von Nizza gerast, 84 Menschen wurden getötet, die Polizei

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?