Plus

Flugzeug mit 33 Löwen aus Südamerika in Afrika gelandet

Johannesburg (dpa) - Ein Flugzeug mit 33 Löwen aus Südamerika ist am Abend in Johannesburg gelandet. Nach Südafrika hatte die Tierschutzorganisation Animal Defenders International die ehemaligen Zirkustiere aus Peru und Kolumbien gebracht. Die Großkatzen sollen in das südafrikanische Reservat Emoya Big Cat Sanctuary gebracht werden. 24 der Tiere wurden bei Razzien in Peru befreit, die übrigen neun von ihren Besitzern in Kolumbien freiwillig abgegeben. Nach Angaben von ADI-Chefin Jan Creamer wurden sie zum Teil schwer misshandelt.

30.04.2016 UPDATE: 30.04.2016 23:51 Uhr 17 Sekunden

Johannesburg (dpa) - Ein Flugzeug mit 33 Löwen aus Südamerika ist am Abend in Johannesburg gelandet. Nach Südafrika hatte die Tierschutzorganisation Animal Defenders International die ehemaligen Zirkustiere aus Peru und Kolumbien gebracht. Die Großkatzen sollen in das südafrikanische Reservat Emoya Big Cat Sanctuary gebracht werden. 24 der Tiere wurden bei Razzien in Peru befreit, die übrigen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?