Plus

Ex-Generalinspekteur Kujat: Von der Leyen schadet Bundeswehr

Berlin (dpa) - Der frühere Bundeswehr-Generalinspekteur Harald Kujat hat Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen vorgeworfen, der Truppe zu schaden. "Die pauschale Kritik der Ministerin an Haltung, Führung und Korpsgeist war inakzeptabel und schädlich für die Bundeswehr. Und ihre Entschuldigung ist wachsweich ausgefallen", sagte Kujat der "Welt am Sonntag". Als Kollateralschäden bleibe ein Ansehensverlust der Streitkräfte und ein Vertrauensverlust der Soldaten in die politische Führung. Kujat warf ihr vor, auch nach dreieinhalb Amtsjahren nicht in der Bundeswehr angekommen zu sein.

07.05.2017 UPDATE: 07.05.2017 04:36 Uhr 18 Sekunden

Berlin (dpa) - Der frühere Bundeswehr-Generalinspekteur Harald Kujat hat Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen vorgeworfen, der Truppe zu schaden. "Die pauschale Kritik der Ministerin an Haltung, Führung und Korpsgeist war inakzeptabel und schädlich für die Bundeswehr. Und ihre Entschuldigung ist wachsweich ausgefallen", sagte Kujat der "Welt am Sonntag". Als Kollateralschäden bleibe

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?