Plus

Einsatzkräfte befreien weitere Überlebende im Berghotel in Italien

Rom (dpa) - Am dritten Tag nach dem schweren Lawinenunglück im Erdbebengebiet in Italien befreien die Einsatzkräfte noch immer weitere Überlebende. Katastrophenhelfer arbeiteten die ganze Nacht, um bereits ausfindig gemachte Menschen aus den Trümmern eines Hotels zu retten und weitere Vermisste zu suchen. Bisher konnten neun von zehn Überlebenden befreit werden. Die Feuerwehr barg aber auch die Leichen von zwei Frauen. Insgesamt haben mindestens 12 Menschen das Unglück überlebt, vier sind tot. Es gibt noch mehrere Vermisste.

21.01.2017 UPDATE: 21.01.2017 09:26 Uhr 17 Sekunden

Rom (dpa) - Am dritten Tag nach dem schweren Lawinenunglück im Erdbebengebiet in Italien befreien die Einsatzkräfte noch immer weitere Überlebende. Katastrophenhelfer arbeiteten die ganze Nacht, um bereits ausfindig gemachte Menschen aus den Trümmern eines Hotels zu retten und weitere Vermisste zu suchen. Bisher konnten neun von zehn Überlebenden befreit werden. Die Feuerwehr barg aber auch

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?