Plus

Drama-Finale: Fußgänger Froome bleibt nach Sturz in Gelb

Mont Ventoux (dpa) - Über eine Stunde nach dem dramatischen Finale auf dem Mont Ventoux streifte sich Chris Froome unter vereinzelten Pfiffen und mit mühsamem Lächeln doch noch das Gelbe Trikot über. Nach den dramatischen Szenen auf den letzten zwei Kilometern entschied die Jury, dass der Brite bei der 103. Tour de France in Führung bleibt. Der 31-Jährige war 1,2 Kilometer vor dem Ziel auf der Etappe von Montpellier zum Ventoux durch ein TV-Motorrad zu Fall gekommen. Er lief in seinen Spezialschuhen verzweifelt den Berg hinauf, ehe er ein viel zu kleines Ersatzrad gereicht bekam.

14.07.2016 UPDATE: 14.07.2016 19:06 Uhr 21 Sekunden

Mont Ventoux (dpa) - Über eine Stunde nach dem dramatischen Finale auf dem Mont Ventoux streifte sich Chris Froome unter vereinzelten Pfiffen und mit mühsamem Lächeln doch noch das Gelbe Trikot über. Nach den dramatischen Szenen auf den letzten zwei Kilometern entschied die Jury, dass der Brite bei der 103. Tour de France in Führung bleibt. Der 31-Jährige war 1,2 Kilometer vor dem Ziel auf der

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?