Plus

Dobrindt plant nach Abgas-Skandal "Dopingkontrollen"

Berlin (dpa) - Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt will die Abgaswerte von Autos künftig auch mit einer Methode ähnlich den Dopingtests im Sport kontrollieren. Unangemeldet und nach dem Zufallsprinzip würden Fahrzeuge ausgewählt und deren Schadstoffausstoß getestet, sagte Dobrindt der "Bild am Sonntag". Die Auswahl der Wagen könne zum Beispiel über Autovermietungen laufen. Sein Ministerium wolle sicherstellen, dass Manipulationen wie bei Volkswagen nicht wieder passieren.

14.02.2016 UPDATE: 14.02.2016 11:36 Uhr 14 Sekunden

Berlin (dpa) - Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt will die Abgaswerte von Autos künftig auch mit einer Methode ähnlich den Dopingtests im Sport kontrollieren. Unangemeldet und nach dem Zufallsprinzip würden Fahrzeuge ausgewählt und deren Schadstoffausstoß getestet, sagte Dobrindt der "Bild am Sonntag". Die Auswahl der Wagen könne zum Beispiel über Autovermietungen laufen. Sein

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?