Plus

De Maizière nennt Verhalten Österreichs "nicht in Ordnung"

Berlin (dpa) - Einen Tag nach der CSU hat auch Bundesinnenminister Thomas de Maizière das Verhalten Österreichs in der Flüchtlingskrise kritisiert. In den vergangenen Tagen seien die Flüchtlingszahlen sehr stark angestiegen, sagte de Maizière. Es sei nur mit äußerster Anstrengung gelungen, die Asylbewerber aufzunehmen. Dabei sei das Verhalten Österreichs nicht in Ordnung gewesen: Flüchtlinge seien ohne jede Vorwarnung nach Eintritt der Dunkelheit und ohne jede Vorsorge an die deutsche Grenze gefahren worden.

28.10.2015 UPDATE: 28.10.2015 12:26 Uhr 17 Sekunden

Berlin (dpa) - Einen Tag nach der CSU hat auch Bundesinnenminister Thomas de Maizière das Verhalten Österreichs in der Flüchtlingskrise kritisiert. In den vergangenen Tagen seien die Flüchtlingszahlen sehr stark angestiegen, sagte de Maizière. Es sei nur mit äußerster Anstrengung gelungen, die Asylbewerber aufzunehmen. Dabei sei das Verhalten Österreichs nicht in Ordnung gewesen: Flüchtlinge

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?